Superfood aus Hessen – Apfelessig

Superfood aus Hessen – Apfelessig

 

Wer Apfelessig gedanklich bisher nur im Küchenregal eingeordnet hat, der hat das wahre Talent dieser alten Rezeptur noch nicht entdeckt. Apfelessig kann nämlich noch viel mehr, als Säure in den Salat zu geben: Mit Mineralwasser versetzt regt Apfelessig den Stoffwechsel an, belebt und kräftigt den Körper. Die Mischung aus Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen ist dabei auch noch so gut wie kalorienfrei! Täglich ein Glas Essigwasser (1 TL auf 250 ml) vor dem Essen getrunken, stillt den Heißhunger und hilft beim Verdauen. Äußerlich angewendet spendet Apfelessig, dem Wasch- oder Badewasser zugegeben, eine wunderbar weiche Haut, die dank der desinfizierenden Wirkung auch noch ein klareres Hautbild verleiht. Und wer seinem Haar mehr Glanz verleihen möchte, der sollte es nach dem Waschen mit Essigwasser abspülen. Na ja und ganz nebenbei entsteht aus fruchtigem Apfelessig, Honig, Öl und frischen Kräutern ein aromatisches Dressing mit einer wunderbar ausgewogenen Süße-Säure Balance.

Dr. Höhls BioEss Rezeptur 1779

Die Rezeptur dieser Spezialität stammt aus dem Jahr 1779 und wird seitdem von der Familie Höhl gehütet. Mit 40% Honig veredelt, verwandelt sich der Apfelessig zu einem kulinarischen Alleskönner und zaubert aromatische Salatsaucen, würzige Marinaden und sogar als erfrischende Limonadenzutat begeistert die Rezeptur 1779.

Unser Tipp:

Sommer- Erfrischung: Rezeptur 1779 mit stillem oder sprudelndem Wasser gemischt, Pfefferminze oder frische Früchte zugeben und genießen.

2018-05-22T11:52:44+00:00  8.05.2018|  | 3 Comments

3 Comments

  1. Christian 11.05.2018 um 9:12 Uhr - Antworten

    Hallo Angelika,
    jetzt lese ich in kürzester Zeit zum dritten Mal über verschiedene Kanäle von diesem Apfelessig-Wunder.
    Hast du das selber ausprobiert?
    Würde mich über deinen Erfahrungsbericht sehr freuen!
    Schönen Freitag/Start ins Wochenende!
    Christian

    • Marilena Späck 17.05.2018 um 15:09 Uhr - Antworten

      Hallo Christian, danke für dein Kommentar! Nein, leider haben wir bis jetzt noch keine Erfahrungen gesammelt, aber dafür hast du mich auf eine Idee gebracht. Ab kommender Woche starte ich also den Selbstversuch: Apfelessigkur für 2 Wochen! Ich werde hier auf dem Blog berichten!
      Liebe Grüße und danke für die Idee! Marilena vom Paradieschen-Team

    • Marilena Späck 4.06.2018 um 14:09 Uhr - Antworten

      Hi Christian,

      zwei Wochen Selbstversuch sind vorbei. Ich habe jeden Morgen ein warmes Glas Wasser, 1-2 TL Apfelessig und einen halben TL Honig getrunken! Mein Fazit: ich muss gestehen, ich habe kaum einen Unterschied gemerkt. Vielleicht bin ich einfach zu gesund. Sicherlich ist es für viele schon ein toller Effekt, den Tag zu starten mit einem großen Glas Wasser. Das allein nämlich regt schon die Verdauung an. Dann noch mit Apfelessig versetzt, kann das den ganzen Verdauungsprozess noch mehr unterstützen. Und nicht nur der Darm wird unterstützt. Durch ausreichend Flüssigkeit bereits früh am Morgen werden all unsere Organe besser durchblutet und können besser ihren Job tun. Das Ergebnis: wir fühlen uns wacher und fitter. Am besten wäre es also, wenn du eine Apfelessigkur selbst einfach mal austestest. Vor allem, wenn du irgendwelche Beschwerden hast, ist sie sicherlich sinnvoll. Ansonsten wirst du wohl wenig Effekte bemerken (wie ich). Viel Spaß also beim Testen und liebe Grüße! Deine Heilpraktikerin Marilena Späck vom Paradieschen-Team

Hinterlassen Sie einen Kommentar