Dinkel-Spiralen mit Sahnelinsen

Dinkel-Spiralen mit Sahnelinsen

 

Pasta geht immer? Das stimmt! Hier kommt mal eine andere Variante, die ihr so vielleicht noch nicht gekocht habt. Das Rezept kommt von der Spielberger Mühle aus der Aktion „Wälder retten“.

Zutaten

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 50 Minuten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Rapsöl
  • 200 g schwarze Linsen (oder andere kleine Linsen)
  • 250 ml Gemüsebrühe 250 g Sahne
  • 3 EL Crème fraîche 400 g Dinkel-Spiralen 1 Bund Bohnenkraut
  • 150 g Käse (z. B. Emmentaler)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden. Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und beides darin glasig dünsten.
  2. Linsen in einem Sieb abspülen, dann in den Topf geben und so lange mit braten bis alle Linsen mit Rapsöl überzogen sind. Gemüsebrühe, Sahne und Crème fraîche dazu gießen und alles zugedeckt bei schwacher Hitze 30-40 Mi- nuten garen bis die Linsen weich aber noch kernig sind, zwischendurch immer wieder umrühren.
  3. Währenddessen Dinkel-Spiralen in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Bohnenkraut waschen, trocken schütteln und hacken. Käse reiben. Kurz vor Ende der Kochzeit das gehackte Bohnenkraut zu den Linsen geben und kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Nudeln abschütten, zusammen mit den Linsen in Teller anrichten und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Tipp
Blanchiert man die Linsen vor der Verarbeitung, geben diese später in der Sahnesoße ihre schwarze Farbe nicht mehr ab und die Soße bleibt schön hell. Dafür die Linsen nach dem Abspülen in kochendes Wasser geben und kurz aufkochen lassen.

2021-02-10T09:25:22+00:00  26.01.2021|  | 0 Kommentare