Ein Rotwein zwischen Renaissance und Moderne

Ein Rotwein zwischen Renaissance und Moderne

 

Oder anders ausgedrückt:  Ein Rotwein der Tradition und Innovation vereint: Holzkelter Cuvée GS

Seit drei Generationen eint Familie Sander das Selbstverständnis wahrhaftig ökologischen Weinbau zu betreiben. Die Weitervermittlung gemachter Erfahrungen war stets fruchtbar für die betriebliche Entwicklung, denn sie speiste sich immer auch aus der Fülle von Entdeckungen, die außerhalb der Betriebsstätte gemacht werden konnten.

Sanders schätzen die beachtliche traditionelle Vielfalt der Rebsorten in Rheinhessen. Mehr als 15 verschiedene Rebsorten kann man auf dem Weingut in Mettenheim entdecken und schmecken. Doch Tradition alleine reicht den Sanders nicht. „Fremde“ Rebsorten wurden eingeführt und angebaut und mit den Jahren auch deren Eigenarten verstanden. Besonders bei den Roten war nicht nur die Arbeit im Wingert eine Herausforderung, sondern auch der Ausbau im Keller musste sich erst entwickeln. Eine Arbeit die Früchte trägt, so vermerkt der Weinführer VINUM 2021 lakonisch: Stefan Sanders Rote sind top.

Aus der Zeit des Großvaters Ottoheinrich Sander stammt die Holzkelter, eine Traubenpresse die heute fast von jedem Winzer durch effizientere Technologien abgelöst, und schon vor Jahrzehnten aus der Mode gekommen war. Nach aufwendiger Restauration hat diese wieder einen Platz im Sanderschen Weinkeller gefunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit deren Hilfe und minimalem Energieeintrage entsteht ein Wein mit ausgesprochen samtigen Tanninen. Einerseits werden mit der schonenden händischen Pressung nur geringste Mengen an Phenolen der Traubenkerne freigesetzt, andererseits erfolgt durch den Sauerstoffkontakt eine Extraktion und Veränderung von Gerbstoffanteilen der Beerenhaut, wodurch ein ausgewogenes Phenolgerüst des Weines erreicht wird. Nach über einem Jahr Reife in Barriques, in denen der Wein komplexer, ausdrucksstärker und samtiger geworden ist, wird der Wein in Flaschen gefüllt.

So, nun stellen Sie sich ein Rotweinglas vor, gefüllt mit satt-dunkelrotem Wein und halten es gegen die Sonne! Stellen Sie sich vor, wie Sie daran riechen und einatmend einen Schluck nehmen: Im Auftakt offenbart diese Cuvée auf Cabernet Sauvignon-Basis ein saftig-süßes Mundgefühl nach schwarzen Früchten, begleitet von zarten Röstaromen. Die ausgeprägten, aber harmonischen Gerbstoffe verleihen dem Wein einen gehaltvollen und nachhaltigen Charakter.

Wir empfehlen den Wein mindestens eine Stunde vor dem Genuss zu dekantieren. Der Wein hat außerdem Lagerpotenzial! Wer Geduld hat, legt sich unbedingt den einen oder anderen Karton zur Seite. Denn mit der Zeit gewinnt der Wein an Statur.

Dieser charaktervolle Wein bedarf der passenden Bedingung.  Wie wäre es mit geschmortem Rindfleisch in Rotweinsoße oder überbackenem Lauch als vegetarische Alternative?

Pressvorgang

Pressvorgang

Jungwein aus der Holzkelter

Maische

2021-03-02T13:56:26+00:00  2.03.2021|  | 0 Kommentare