Wochenvorschau KW 41

Nur eine Frage der Einstellung

 

Brombeeren, und damit meine ich die stacheligen Exemplare, welche nur spärlich Früchte tragen, gehörten bisher zu den Gewächsen auf dem Erdenrund, welchen ich wenig Positives abgewinnen konnte. Besser gesagt, gar nichts. Allerdings muss, bzw. kann ich mein Urteil inzwischen etwas revidieren: Mit den richtigen Handschuhen und einer ausreichend scharfen Gartenschere hat das Schneiden von Brombeeren etwas durchaus Meditatives, ja wenn nicht sogar Erhellendes. Rankenstück für Rankenstück sorgsam mit der Schere einkürzend – jede Bewegung äußert bedacht, um nicht Ärmel zu zerreißen, Arme in Mitleidenschaft zu ziehen, das Gesicht zu zerkratzen und den freien Knien Schaden zuzufügen. Ich kann Ihnen sagen, dass ist die Entdeckung der Langsamkeit. Und erhellend obendrein, wenn hinterher unter dem ganzen Pflanzenwust plötzlich Ungeahntes zu Tage tritt, wie das längst verschollen geglaubte Handschäufelchen oder diese schöne Tonschale, die eines Tages plötzlich verschwunden war. Und das Gute daran: alle zwei bis drei Monate kann man dieses Erlebnis wieder genießen, denn diese wunderbare Pflanze zeichnet sich durch hervorragende Wachstumseigenschaften aus. Es lebe das positive Denken!
Brombeermarmelade finden Sie in unserem Shop, für die gute Laune müssen Sie selbst sorgen.

Einen schönen Feiertag wünscht Judith Wentzel vom Paradieschen Team

Hier geht’s zum aktuellen Rundbrief

2019-10-02T17:55:56+00:00  2.10.2019|  | 0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar