Wochenvorschau KW 28

Wochenvorschau KW 28

 

Man sollte nicht meinen, dass ein kleines profanes Radieschen irgendwelche Probleme verursachen könnte. Ist aber so. Denn wenn wir diese in die Kisten einplanen und es dann plötzlich keine mehr gibt, kommt die Kistenplanung doch etwas ins Schleudern. Also, es gäbe da vielleicht noch ein paar Radieschen, aber eher im unbrauchbaren Erbsen- und weniger im bevorzugten Walnussformat. Denn der Erdfloh – der eigentlich gar kein Floh ist – hat zugeschlagen. Der kleine Käfer, der dank seiner kräftigen Hinterbeine springen kann wie ein Floh, durchlöchert die Pflanzenblätter und bringt damit das Wachstum der Radieschen praktisch zum Stillstand. Da der „Floh“ warmes und trockenes Wetter wie in den letzten Wochen liebt, breitet er sich rasant aus und vernichtet ganze Felder. Und der Wärme „verdanken“ wir derzeit noch mehr: Broccoli blüht viel zu schnell, wird braun und somit unbrauchbar für den Markt. Statt der Aprikosen in dieser Woche hatten wir ursprünglich Honigmelonen aus Spanien geplant, doch diese sind noch auf dem Feld von Schädlingen im ganz großen Stil gefressen worden. Und die Kirschen, die wir für kommende Woche ins Auge gefasst hatten, kochen derweil bei 45 Grad am Baum. Und dabei hat der Hochsommer noch gar nicht angefangen…
Wie schon das letzte Jahr, wird auch dieses für viele Anbauer zum Drahtseilakt und wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Ankündigung sich nicht immer mit dem Kisteninhalt deckt. Gerade in dieser Woche mußten wir mehrfach umdisponieren.

Erhitzte Grüße aus dem Paradieschen
Judith Wentzel

Hier geht’s zum aktuellen Rundbrief

2019-07-09T13:47:08+00:00  4.07.2019|  | 0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar