Wochenvorschau KW 49

Wochenvorschau KW 49

 

Die meisten tun es täglich, denn es wächst – langsam aber beharrlich! Das Barthaar vieler Herren will gestutzt werden und dafür gibt es unterschiedliche Methoden. Quick & dirty: der Elektrorasierer. Die Handhabung ist denkbar einfach, führt schnell zum Ziel ohne größere Blessuren zu verursachen, quält jedoch empfindliche Gesichtshaut. Anders hingegen die Nassrasur. Diese Kunst – früher vom Vater an den Sohn weitergegeben – ging jedoch in der „Generation Elektrorasierer“ fast verloren. Wer noch das Glück hatte, den klassischen Umgang mit Rasierhobel und Pinsel von Opa oder Papa zu lernen, ist jetzt fein raus, denn Nassrasieren liegt wieder voll im Trend! Und mal abgesehen von dem Umstand, dass die Nassrasur als äußerst männliches Ritual gerade neu definiert wird, erfährt geplagte männliche Gesichtshaut dabei endlich wieder zum Ankuscheln weiche Pflege – und ich weiß wovon ich rede! Musste doch mein allerliebster als Testobjekt für sämtliche Herrenpflegeartikel inkl. Rasierhobel herhalten. Trockene, schuppige und vom Elektrogerät gequälte Haut ist passé, wenn Mann richtig zu rasieren gelernt hat. Die Gelegenheit dazu bietet sich am 22.Februar 2019 im Paradieschen BioLaden beim Nassrasur-Workshop. Barbier Klaus-Peter Karpf führt mit etwas Theorie und viel Praxis durch den Abend. Teilnahmewillige Herren werden gebeten Ihr eigenes Rasierwerkzeug mitzubringen, sodenn vorhanden. Karten gibt’s ab sofort im Paradieschen BioLaden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Mehr Infos zum Workshop finden Sie hier.

Zart gepflegte Grüße aus dem Paradieschen sendet
Judith Wentzel

Hier geht’s zum aktuellen Rundbrief

2018-11-29T14:39:53+00:00  29.11.2018|  | 0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar